Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich

42,195 Stunden im Dienst der Gemeinde

15. Landjugend Projektmarathon

Bereits zum 15. Mal fand in Niederösterreich der Landjugend Projektmarathon statt. Dabei stellen sich die TeilnehmerInnen des Projektmarathons ein Wochenende lang in den Dienst ihrer Gemeinde. Die Jugendlichen der örtlichen Landjugendgruppe haben 42,195 Stunden Zeit, die von der Gemeinde gestellten Aufgaben zu lösen. Zusätzlich berichtet die Gruppe auf der Tat.Ort Jugend Homepage über ihr Projekt. Am Sonntagnachmittag steht dann eine Präsentation der Ergebnisse für die Bevölkerung am Programm.

Auch heuer stand das Lagerhaus den Landjugendgruppen als regionaler Partner bei der Umsetzung der Projekte zur Seite. Im Genossenschaftsgebiet der Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf eGen waren zahlreiche Jugendliche im Einsatz. Am 23. September fanden die Präsentationen der tollen Projekte statt, wo sich Vertreter vom Lagerhaus über das soziale Engagement der Jugendlichen überzeugen konnten.

Landjugend Plank am Kamp

[1538466705656684.jpg][1538466705656684.jpg][1538466705656684.jpg][1538466705656684.jpg]
v.l.: Wolfgang Funder (Betreuungslehrer Landjugend Niederösterreich), Vizebürgermeister Ing. Michael Strommer, Mag. (FH) Günter Zaiser (Geschäftsführer Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf), das Team der Landjugend (stehend: Jürgen Sykora, Christoph Zach, Markus Sykora, Julia Aichinger, Bettina Haslinger, Magdalena Winter, Nicole Bull; kniend: Kathrin Göttinger und Jan Tschockert) (Copyright: Landjugend Plank / Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf)  
Unter dem Motto „Weckt den Schlafenden Riesen“ hat die Landjugend Plank am Kamp im Zuge des Projektmarathons 2018 den Beachvolleyballplatz renoviert. Der Sand wurde erneuert, eine Punktezähltafel errichtet und sieben neue Sitzbänke aus Paletten angefertigt. Vizebürgermeister Ing. Michael Strommer betonte bei der Projektpräsentation: „Da der Beachvolleyballplatz nun in neuem Glanz erscheint, steht nächstes Jahr einem Beachvolleyball-Tunier nichts im Weg.“

Landjugend Fels am Wagram

[1538466609875484.jpg][1538466609875484.jpg][1538466609875484.jpg][1538466609875484.jpg]
Stehend: Clemens Langer, Lukas Fuchs, David Hoffmann Sitzend: Magdalena Bständig, Theresa Langer, Anina Kraus, (Copyright: Landjugend Fels / Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf)  
Die Landjugend Fels wurde von der Gemeinde beauftragt, die historische „Hiatahittn“ in der Kellergasse Steinergrund zu erneuern. Die Hütte bekam innen und außen einen neuen Anstrich. Zusätzlich wurden eine Bank und ein Tisch gebaute sowie ein Handlauf für den Aufgang zur Hütte montiert. Am gegenüberliegenden steilen Weg in den Weingarten wurde ein Seilhandlauf befestigt. Bürgermeister Mag. Christian Bauer sowie Stefan Czamutzian und Karl Paradeiser vom Dorferneuerung Fels-Thürnthal freuen sich über das Engagement der Jugendlichen.

Landjugend Feuersbrunn

[1538466688127584.jpg][1538466688127584.jpg][1538466688127584.jpg][1538466688127584.jpg]
v.l.: Bürgermeister Ing. Mag. Alfred Riedl, das Team der Landjugend Feuersbrunn unter der Leitung von Magdalena Polsterer und Jakob Polsterer, Mathias Veitl (ehemalige Landesbeirat der Landjugend Niederösterreich), Wolfgang Funder (Betreuungslehrer Landjugend Niederösterreich), Vizebürgermeister und Landjugend-Geschäftsführer Reinhard Polsterer (Copyright: Landjugend Feuersbrunn Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf)  
Zum bereits vierten Mal in Folge, nahm die Landjugend Feuersbrunn am Projektmarathon Teil. Die 25 Mitglieder wurden von ihrer Gemeinde beauftragt, einen neuen Platz für die Figur und den Schriftzug von Konrad von Fußesbrunnen gestalten. Es wurde eine Natursteinmauer gebaut, der Schriftzug sowie die Figur aus Kupfer gesäubert und Blumen gepflanzt. Für Wanderer und Besucher wurden Infokästen gestaltet und eine Sitzgelegenheit errichtet. Weiters wurden einige Zusatzaufgaben erledigt. Die zwei Projektmarathonplätze der letzten Jahre wurden von Unkraut befreit und die Sitzgelegenheiten samt Infokästen neu gestrichen. Außerdem wurde der Weg zwischen dem Ort und der Kellergasse gemäht und die Parierpfeiler in der Kellergasse wurden ebenfalls neu gestrichen. Bürgermeister Alfred Riedl und sowie die rund 100 interessierten Ortbewohner zeigten sich sichtlich stolz, über ihre Landjugend.

Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf ist stolzer Partner

Geschäftsführer Dir. Mag. (FH) Günter Zaiser freut sich über das Engagement der Jugendlichen: „Es ist jedes Jahr beeindruckend, was die Landjugend-Gruppen in so kurzer Zeit schaffen und erschaffen. Wir wünschen allen Teams für die Projektprämierung im Rahmen des Tages der Landjugend im März 2019 in Wieselburg alles Gute und viel Erfolg.“