Most- und Weinbehandlungsmittel für die Weinlese 2018

Denken Sie schon jetzt an Ihren Bedarf an Behandlungsmittlen.

Weingartenjahr 2018

„Alle Jahre wieder… aber heuer deutlich früher“ so lautet das Motto des Weinjahres 2018.

Durch den sehr zeitigen Blütebeginn rund um den 20. Mai war relativ schnell klar, dass wir heuer mit einem spätsommerlichen Lesebeginn rechnen müssen. Sonst hätte sich das Weinjahr 2018 ziemlich unspektakulär gezeigt. Keine Spätfrostprobleme und ein relativ gleichmäßiger und guter Blüteverlauf ließen jeden Winzer entspannt dem Herbst entgegensehen. Das Witterungsnadelöhr allerdings war wie auch in den letzten Jahren die Wasserversorgung. Wenn nicht von Ende April bis Mitte Mai in den meisten Weinbaugebieten soviel Regen wie sonst im ganzen Frühjahr gefallen wäre hätten wir mit einer sehr brisanten Wasserknappheit zu kämpfen gehabt.

Mit ausreichend (aber nicht zuviel Wasser) begann eine sehr intensive und schnelle Wachstumsphase in den Weingärten. Bis Mitte-Ende Juni hätte man sogar von einem Lesebeginn im August ausgehen müssen. Durch die kühleren Temperaturen Anfang Juli hat sich das ein wenig eingebremst. Vielerorts ist auch der zu erwartende Ertrag extrem hoch, trotz bereits passierter grüner Lese.

Auch die weitere Wasserverteilung seit Mitte Juni ist etwas unterschiedlich, wobei man in unserem Gebiet keinen Trockenstress bemerkt. So sind seit 14.6.2018 bei der Wetterstation Langenlois Fraupoint 102mm, in Hohenwarth 113mm und in Feuersbrunn Gmörk 157mm Regen gemessen worden (Daten laut Vitimeteo).

Was man allerdings nicht unterschätzen sollte ist die allgemeine Streßproblematik in den Weingärten. Der sehr trockene Jahrgang 2017 kann sich aromatisch auch heuer noch auswirken, speziell bei sehr hohen Erträgen. Auch sollte man bei den zu erwartenden warmen Lesebedingungen auf ein konsequentes Gerbstoffmanagement achten. Auch die mangelnde physiologische Reife für die leichteren Qualitäten kann sich sensorisch schwierig gestalten.

Wir beraten Sie gern auch individuell, dazu vereinbaren wir gern Termine, um auch wirklich genügend Beratungszeit zu haben. Die bewährten Beratungstage unserer Lieferanten finden heuer Ende August statt, Termine dazu entnehmen Sie hier. >> Beratungstermine

Behandlungsmittel für Most und Wein

Beim Jahrgang 2018 wird vor allem die fachgerechte Arbeit im Weingarten und Keller, aber auch die langjährige Erfahrung der Winzer erforderlich sein. Hier wollen wir Sie vom Wein- & Obstbau Center Langenlois unterstützen.

Wir sind bereits bestens für die kommende Saison gerüstet und haben alle erforderlichen Most- und Weinbehandlungsmittel bereits eingelagert. Zur Unterstützung für Ihre Saisonbestellung haben wir für Sie eine Tabelle mit den wichtigsten Most- und Weinbehandlungsmittel für die Ernte 2018 in den Downloads bereit gestellt. Wir wollen Ihnen damit eine Hilfestellung für Ihre Bedarfserhebung und Bestellung geben.

In den untenstehenden Downloads können Sie die Tabelle öffnen und führ Ihre individuelle Bedarfserhebung heranziehen.

Die Kollegen von Weinlabor und Verkauf stehen Ihnen mit Empfehlungen und Hilfestellungen für die kommende Ernte wie gewohnt gerne zur Verfügung.

Wir beraten Sie gerne!

Array ( [0] => Array ( [G_KDNR] => Array ( [0] => 26000695 ) [G_FUNKTION] => Array ( [0] => Standortleiter WBC ) [G_RANK] => Array ( [0] => 500 ) [G_HAUPTKONTAKT] => Array ( [0] => 999 ) [G_ABTEILUNG] => Array ( [0] => Wein & Obstbau Center ) ) )

Markus Kaufmann

Standortleiter WBC
02734/7010-61
0664/5263970
02734/7010-59

Langenlois

Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf eGen

3550 Langenlois, Gewerbestraße 8-12
http://www.lagerhaus-absdorf.at

Array ( [0] => Array ( [G_KDNR] => Array ( [0] => 26000695 ) [G_FUNKTION] => Array ( [0] => Laborleitung ) [G_RANK] => Array ( [0] => 500 ) [G_HAUPTKONTAKT] => Array ( [0] => 999 ) [G_ABTEILUNG] => Array ( [0] => Wein & Obstbau Center ) ) )

Ing. Andrea Mayerhofer

Laborleitung
02734/7010-52
02734/7010-60

Langenlois

Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf eGen

3550 Langenlois, Gewerbestraße 8-12
http://www.lagerhaus-absdorf.at